Archiv Inhalte

Pflanzenschutzliche Gartenbegehung in Treptow in der Kleingartenanlage "INTERFLUG"

Nachricht eingetragen am:  

Die Kleingartenanlage INTERFLUG existiert jetzt seit 29 Jahren. Eine Gartenbegehung des Landesverbandes fand zum ersten Mal bei uns statt. Natürlich waren unsere Gartenmitglieder gespannt, wie so eine Begehung von statten geht und was so alles bemängelt wird.
In fast allen Gärten wurde im Vorfeld der Begehung noch mal richtig zugepackt und versucht den kleingärtnerischen Forderungen gerecht zu werden. Ganz besonders gespannt waren wir auf Frau Dr. Jäckel vom Pflanzenschutzamt Berlin. Wie gewiß in allen Kleingartenanlagen, gibt es auch bei uns diverse Pflanzenkrankheiten, Schädlingsbefall und Fragen zu deren Bekämpfung. Bereits im Vorfeld der Begehung erhielt ich, als Gartenfachberaterin, Fragen  die im Rahmen der Begehung auch immer wieder angesprochen wurden und zu denen Frau Dr. Jäckel Erläuterungen gab, so z.B. warum bestimmte Krankheiten auftreten und was man dagegen tun sollte. Die sehr interessanten Hinweise auch der anderen Teilnehmer der Fachkommission vermittelten schließlich den Eindruck, daß mit der Begehung nicht unsere Leistungen bemängelt werden sollen, sondern, daß der Bezirksverband uns in erster Linie bei der effektiveren Gestaltung der Gartenarbeit unterstützen will.

Natürlich gibt es viele Probleme die wir anpacken müssen. So haben es immer noch einige Gartenfreunde nicht geschafft, sich von Gewächsen, die in einem Kleingarten nichts zu suchen haben, zu trennen. In einige Gärten, insbesondere bei denen ein Benutzerwechsel ansteht, ist auch keine gärtnerische Nutzung vorhanden. Das wurde zu Recht bemängelt.  Schließlich ist uns allen ja bewußt, daß ein Erholungsgarten kein Kleingarten ist und daß mindestens ein Drittel der Gartenfläche für Obst und Gemüseanbau genutzt werden muß. Zu wissen, daß wir bei der Durchsetzung der Bundeskleingartenordnung die Unterstützung des Bezirksverbandes haben, ist doch gut.

Eine der nächsten Vorhaben, die wir mit Unterstützung des Bezirksverbandes und der Bezirksgartenfachberaterin durchführen möchten ist z. B. die Organisation einer vom Spezialisten durchgeführten Baumschnittvorführung. Da in vielen Parzellen die Baumpflege vernachlässigt wurde und  in unserer Anlage die Bäume sehr alt sind, ist ein Verjüngungsschnitt bestimmt mal angebracht – und die Erläuterungen vom Fachmann sind dabei sehr hilfreich.  Auch haben wir z.B. vereinbart, daß uns Frau Lach-Diehl, die Bezirksgartenfachberaterin, per E-Mail die monatlichen Gartenbriefe zuschickt. Damit erhalten wir ebenfalls viele Ratschläge zur Gartenpflege und zum Pflanzenschutz. Die Umsetzung der vielen Hinweise werden wir kontinuierlich in Angriff nehmen.

Insgesamt, so hat unser Vorstand eingeschätzt, war die Begehung vom Landesverband für unsre Kleingartenanlage sehr hilfreich und wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten bedanken.

Brigitte Granzin
Gartenfachberaterin der
Kleingartenanlage INTERFLUG
28.06.2011

Zurück